Menü
Konto

Teppiche auf dem Boden in ausgewählten Räumen sind eine der einfachsten Möglichkeiten, eine gemütliche und warme Atmosphäre in Deinem Zuhause zu schaffen. Optisch schafft es ein Ganzes im Raum, lässt Dich entspannen, sobald Du den Raum betrittst, und physisch ist es etwas ganz Besonderes, mit bloßen Zehen über eine schöne, weiche Decke zu gehen. Diese wundervolle Atmosphäre, die mit Hilfe von Teppichen geschaffen wird, hat nicht nur etwas mit dem Teppich selbst zu tun, sondern auch damit, wie er den gesamten Raum zusammenbringt und eine Abgrenzung für die verschiedenen Teile des Raumes wie die Sofaanordnung oder den Esstisch schafft.

Aber nicht nur dass - Teppiche können durch die Muster und Farben der Teppiche Leben oder Bewegung schaffen. Es ist jedoch nicht immer einfach herauszufinden, wie man am besten mit Teppichen und anderen Heimtextilien dekoriert. Und wenn Du nicht richtig nach Deinem eigenen Stil und Geschmack dekorierst, kann dies tatsächlich dazu beitragen, die entspannte Atmosphäre in einem Raum zu ruinieren.

Unser bester Rat für die Dekoration mit Teppichen ist:

  1. Wähle Teppiche, die in den Dekorationsstil passen, den Du in einem Raum erstellen möchtest. Wenn Du etwas wählst, das dem Rest des Raumstils völlig entgegengesetzt ist, kannst Du zu viel Kontrast erzeugen, und es kann störend wirken, wenn Du den Raum betrittst. Dies ist besonders wichtig, wenn Du mehrere Teppiche im selben Raum verwenden möchtest.
  2. Spiel mit Größen und Formen! Es gibt einige Faustregeln, wenn es darum geht, welche Größen verwendet werden sollen, aber Du musst nicht alle Möbel auf Teppiche Stellen.
    • Füge den Abmessungen des Esstisches ringsum 60-70 cm hinzu, damit die Stühle beim Sitzen auf dem Teppich stehen können.
    • Im Wohnzimmer kannst Du damit experimentieren, dass alle Wohnzimmermöbel auf dem Teppich stehen, nur die Vorderbeine auf dem Teppich oder sogar nur der Couchtisch auf dem Teppich.
    • Im Schlafzimmer kannst Du entweder zwei kleine Decken auf jede Seite des Bettes legen, damit Du und Dein Partner morgens etwas Weiches zum Aufstehen haben, oder eine große Decke unter das gesamte Bett legen!
  3. Verwende Teppiche, um einen Bereich im Raum zu definieren: Ein Teppich unter dem Esstisch schafft eine klare Aufteilung des Raums und konzentriert sich auf das Wichtige - nämlich den Essbereich. Du kannst das Gleiche im Wohnzimmer durch die Sitzmöbel oder im Schlafzimmer durch das Bett tun.
  4. Das Material, aus dem der Teppich besteht, kann verwendet werden, um einen gemeinsamen Faden im Haushalt zu erzeugen. Wenn Du beispielsweise im Wohnzimmer einen Teppich aus Wolle hast, empfehlen wir, auch für die anderen Räume im Haushalt nach Heimtextilien aus Wolle zu suchen. Die anderen Textilien müssen nicht die gleiche Farbe oder Form haben - hier ist das Material selbst wichtig!
  5. Fühle Dich frei, einen Frühling / Sommer-Teppich und einen Herbst / Winter-Teppich zu Hause zu haben. Dann kannst Du einfach und schnell das Aussehen des gesamten Raums ändern, je nach Jahreszeit! In den Sommermonaten lieben wir Kelim-Teppiche, die dünne Teppiche sind, die normalerweise aus Wolle bestehen, und in den Wintermonaten mögen wir dickere Teppiche, die sich wirklich auf Gemütlichkeit konzentrieren.
Hast du Fragen?

Wir helfen gerne

Tel: 04101 789 03 30

frage@fasmas.de