Menü
Konto

Aktivitäten im Sommer



Aktivitäten im Sommer

Von der Sansibar nach Hvidbjerg

Das Hvidbjerg Strandhotel in Blåvand, Dänemark und die Sansibar Sylt auf Rantum trennen schlappe 149 KM. Das hört sich gar nicht so weit weg voneinander an, aber mit dem Auto muss man schon gute dreieinhalb Stunden rechnen. Das macht aber nichts, denn wenn man beide Orte erleben und entdecken möchte, hat man sowieso etwas mehr Zeit im Gepäck.Und das schöne ist, es lohnt sich auf jeden Fall sich diese Zeit zu nehmen!

Pic 1

Lasst uns also aufbrechen nach Sylt, zur Sansibar. In der Regel purzelt man in Westerlandaus dem Zug und fragt sich wo das Wasser ist. Doch der frische Duft von Wind und Meer liegt in der Luft und man weiß, es ist nicht weit. Entweder man fährt die 10 KM zur Sansibar selbst mit seinem Auto oder lässt sich von der Linie 2 mitnehmen. Innerhalb kürzester Zeit hat man sein Ziel erreicht. Angekommen, steht man auf einem großen Parkplatz und ist in einer anderen Welt. Fernab des Trubels, inmitten der Natur. Schnell hat man den Sand unterseinen Füßen und spaziert den vorgegeben Weg entlang Richtung Sansibar. In der Regel jedoch erstmal daran vorbei, hinunter zum Strand. Auf dem von Dünen gesäumten Wegschlägt einem immer eine Brise frischer Meeresluft entgegen. 

Pic 2

Rechter Hand erhebt sich plötzlich das Restaurant, links ein Spielparadies für Kinder. Tische laden   bereits zum   Verweilen   ein.   Man   hält   kurz   inne,   bevor   man   sich   entscheidet weiterzugehen um den Strand zu erkunden. 

Pic 3

Schlägt man den Weg nach links ein, also Richtung Süden, so erreicht man nach einer Weile,vorbei an Strandkörben und Gleichgesinnten, den Hundestrand. Wer das Kulinarische mit dem Sportlichen verbinden möchte, geht noch ein Stück weiter und findet den Kitesurfing Spot. Mittlerweile sollte man aber so viel frische Luft in seinen Lungen haben, dass man hungrig geworden ist. Also geht es zurück Richtung Restaurant. Am Strandshop vorbei, sind es nur noch wenige Meter. Je nach Wetterlage findet man seinen Lieblingsplatz entweder drinnen oder draußen. Und je nach Tageszeit, kann man sich entweder durch die Tageskarte,die Klassiker Karte oder die Abendkarte schlemmen. 

Pic 4

Ob Currywurst oder Kaviar, hier findet jeder seinen kulinarischen Höhepunkt: Zwischen Tagesgerichten, Salaten und Spezialgerichten - auch für Zwei. Ob für Vegetarier, Zuckerschnuten, Fischliebhaber oder Fleischverfechter, wer hier nichts findet, hat keinen Hunger. Auch die internationale Wein- und Sektkarte bietet für jedes Gericht die passende Begleitung. Renner wie der Sansibar Bellini oder Aperol Spritz mit dem Prosecco der Hausmarke, finden sich hier ebenso wie nie gekannte Champagnersorten und Überraschungen aus bekannten deutschen Weinregionen. Wer sich hier gerne verlieren möchte, hat die Möglichkeit dem Weinclub beizutreten.

Pic 5

Dadurch kann man jeden Monat einen neuen Wein probieren und hat die Expertenmeinung direkt dabei. Sein Wissen kann man vertiefen oder ganz in die Welt des Bacchus eintauchen und findet nicht selten ein neues Hobby. Überwältigt, satt und glücklich, kann man sich nun zurücklehnen und noch einmal den Duft von Meer, Sand und gutem Wein einatmen, bevor man sich auf den Weg zurück und Richtung Blåvand macht.

Pic 6

Diesen schlägt man am besten Richtung Norden ein um sich die schöne Insel Sylt zu anzuschauen und sich dann mit der Syltfähre von List aus, auf den Weg nach Rømø zu machen. Das Abenteuer Fähre ist immer eine Reise wert und die Fahrt über Rømøs “Meeresstraße” hinüber zum dänischen Festland ist für sich sowieso ein faszinierendes Unterfangen. Denn das Meer quert man nicht jeden Tag. Von Rømø geht es über Skærbek nach Ribe. Die historische Stadt hat viel zu bieten, nicht zuletzt eine wunderschöne Innenstadt und das berühmte Wikingermuseum. Hier kann man sich in einem der Straßencafes ein hausgemachtes Stück Kuchen gönnen, oder eine große Eiswaffel mit Softeis zu sich nehmen. Weiter geht es an der einzigartigen Westküstenstadt Esbjerg vorbei über lustig klingende Orte wie “Oksbøl” und “Mosevrå” vorbei, und folgt einfach weiter der Straße 431 bis es nicht mehr weitergeht zu seinem Ziel, direkt am Meer: Hvidbjerg Strand Resort in Blåvand.

Pic 7

Auch von hier möchte man so schnell nicht wieder weg, wenn man erstmal angekommen ist. Man weiß gar nicht mehr was man vor hatte. Ist man mit dem Zelt oder Campingbus angekommen, möchte man sich am liebsten in ein Ferienhaus mieten.

Pic 9

Hat man sich darauf eingestellt, wünscht man sich, das Zelt läge nicht noch zu Hause und man wäre mal besser mit dem Camper angereist. Doch es gibt ja auch noch das Strandhotel. Somit ist für jeden der Urlaub am blanken Hans von seiner schönsten Seite genießen möchte etwas dabei. Es gibt Unzähliges zu entdecken: eine Westernstadt, Spezialitätenläden und Restaurants. Spielplätze, die Trampolinwelt und ein Erlebnisbad sowie Kur- und Wellnessbereiche.

 

Pic 10

Pic 11

Man kann Rad fahren, reiten, golfen und angeln. In der Nähe gibt es ein Museum, die Möglichkeit zu reiten oder den nahegelegenen Zoo zu besuchen. Einem Ausflug nach Billund in Legoland steht ebenso wenig was im Wege, wie einem Ausflug nach Esbjerg um die berühmten vier weißen Männer aus Beton zu besuchen.

Hier kommt jeder und jede Altersklasse auf ihre Kosten. Das steht fest.

Pic 12

Vom Seniorencamping zum Familienurlaub, über Kur- und Wellnessurlaub zum spontanen Abenteuer-Wochenende ist hier alles möglich.

Pic13

Das wunderschöne inmitten von Dünen gelegene Strandhotel, das ganzjährig geöffnet hat, bietet Appartements für 2-4 Personen. Alle haben einen eigenen Balkon oder eine Terrasse. Das angrenzende Wellness-Areal mit 1200 m2 bietet Erholung und Abenteuer. Man entdeckt dort zwei Dampfbäder und sechs Saunen. Es gibt acht verschiedene Pools und Behandlungen wie therapeutische Massagen, oder Gesichtsbehandlungen, die einen Energie und Kraft tanken lassen. Speziell für Paare und Frauen gibt es zusätzliche Angebote und schaffen so das besondere Angebot im Wellnessbereich.

 

Pic 14

Wenn man mit der Familie unterwegs ist hat man so die besten Voraussetzungen das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden: Man findet Erholung und bespaßt gleichzeitig die Kinder. Denn im naheliegenden Erlebnisbad oder im Spieleland, können sich die jüngsten beim Schwimmen, Klettern oder Spielen so richtig austoben.

Pic 15

Pic 16

Von der Sansibar nach Blåvand. Erlebt und entdeckt jetzt eure Sommerferien. Ob in Teilen oder als ausgedehnten Urlaub. Die Möglichkeiten sind schier endlos. Egal was auf euch zutrifft. Feststeht, hier findet ihr euer persönliches Abenteuer.

Hast du Fragen?

Wir helfen gerne

Tel: 04101 789 03 30

frage@fasmas.de