Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab 500€ Einkaufswert!

Dänische Weihnachtsrezepte

Dänische Weihnachtsrezepte

Fasmas Weihnachtsrezepte

Das Schönste an der Weihnachtszeit: Endlich verbringen wir mal wieder richtig viel Zeit mit der Familie, Freunden und Nachbarn. Wir treffen uns abends und am Wochenende, basteln, backen und trinken zusammen - am liebsten heißen Gløgg und Julebryg, so heißt das dänische Weihnachtsbier. 

Natürlich wird auch ordentlich geschlemmt. Schon in der Adventszeit treffen sich Kollegen und Vereine zum Julefrokost. Auch am 25. und 26. Dezember versammeln sich viele Dänen zu diesem weihnachtlichen kalten Buffet, das typischerweise aus verschiedenen Sorten eingelegtem Hering, Lachs, Garnelen, Leberpastete, kaltem Schweinebraten, Roter Bete, Käse, Bier und Schnaps besteht.

Ich möchte euch heute die leckersten dänischen Weihnachtsrezepte vorstellen. Himmlische Æbleskiver, knuspriger Schweinebraten und eine gehaltvolle Köstlichkeit, die auf keinem Fall an den Feiertagen fehlen darf: Risalamande - Mandelmilchreis. Alles ganz einfach zum Nachmachen.

Fasmas Aebleskivver

Foto: VisitDenmark/Kristian Krogh

Dänische Weihnachtsküchlein: Æbleskiver

Für Æbleskiver braucht ihr eine spezielle Pförtchenfanne mit Vertiefungen - alternativ eine Muffinform.

Æbleskiver sind für Dänen so etwas wie für die Deutschen der Lebkuchen. Die kleinen Küchlein gehören zu Weihnachten einfach dazu. Æbleskiver bedeutet Apfelscheiben. Ursprünglich wurden für diese dänische Spezialität Apfelscheiben in Teich getaucht und dann gebacken. Heute werden Æbleskiver meistens ohne Äpfel serviert. Ich persönlich finde das aber immer etwas enttäuschend, weil der Name schon so verlockend klingt. Also müssen in mein Rezept unbedingt die Früche mit hinein. 


Zutaten:

Für den Teig: 250 g Mehl, 1 EL Rohrzucker, 1/2 TL Salz, 1 TL Backpulver, 1/2 TL Kardamom, 300 ml Buttermilch, 100g Crème double, 2 Eier, etwas geriebene Biozitronenschale, 50 g zerlassene Butter zum Backen, Puderzucker zum Bestäuben

Für die Füllung: 2 Äpfel, gewürfelt, mit etwas Zimt und Rohrzucker bestreut

Mehl, Salz, Zucker, Backpulver, Kardamom und Zitronenschale in einer Schüssel vermengen.
Eier trennen. Das Eigelb mit Buttermilch und Crème double verquirlen.

Eiweiß steif schlagen.
Eigelb- und Mehlmischung verrühren. Dann vorsichtig den Eischnee unterheben. Den Teig etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
Zum Backen der Æbleskiver die Pfanne im Ofen auf 220° C vorheizen. Die Mulden mit Butter einpinseln. Den Teig zur Hälfte in die Mulden füllen, Apfelwürfel hineingeben, mit Teig auffüllen.
10 Minuten im Ofen bei 200°C backen. Form herausnehmen, Æbleskiver mit einer Stricknadel wenden und nochmals 10 Minuten backen.
Mit Puderzucker bestäuben und Himbeerkonfitüre dazu servieren.

fasmas Weihnachtsgebäck

Fotos: VisitDenmark/Kristian Krogh

Gløgg

Zutaten:                                                                                

1 Flasche Rotwein (am besten Merlot oder Tempranillo)

fasmas_gloegg

4 cm ganzer Zimt,

1 Stück Ingwer

5 Kardamomkapseln

8-10 Gewürznelken

2-3 Sternanis

Zesten von 1/2 Bio-Orange

2 dl Portwein

1 EL Rosinen

1 EL gehackte Mandeln

brauner Zucker nach Geschmack

 

Alle Zutaten ohne den Portwein in einem großen Topf erhitzen, ohne dass die Mischung kocht.

Die Herdplatte ausstellen und alles für einige Stunden ziehen lassen.

Vor dem Servieren den Gløgg durchseihen und den Portwein hinzugeben. Noch einmal erwärmen und in hitzebeständigen Gläsern servieren.

                                                                                                                                                                                               Foto:VisitDenmark/Kristian Krogh

Flæskesteg - Schweinebraten

Flæskesteg, die dänische Version des Schweinebratens, ist ein Favorit für das Weihnachtsessen. Flæskesteg wird bei  unseren nordischen Nachbarn traditionell Heiligabend serviert. Das Beste an dem Braten: Er wird mit herrlich knuspriger Kruste serviert. Soooo lecker!!! Wenn etwas übrig bleibt vom Schweinefleisch, könnt Ihr es am nächsten Tag kalt zum Julefrokost essen. Mega yummy!

 kochbuch

Zutaten:

2 kg Schweinerücken (den Schlachter bitten, die Schwarte einzuschneiden), Salz, Pfeffer, Lorbeerblätter, Gewürznelken

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

In einen Bräter etwas heißes Wasser einfüllen und das Schweinefleisch mit der Hautseite nach unten ins Wasser legen. Das Wasser sollte die Schwarte so gerade bedecken.
Im Ofen etwa 20 Minuten garen. Das Wasser anschließend wegschütten.
Die Kruste trocken tupfen und das Fleisch mit Salz und Pfeffer rundherum würzen, die Risse in der  Schwarte kräftig salzen. Lorbeerblätter und Gewürznelken in die Risse stecken.
Den Braten auf einen Rost setzen, Wasser in die Reine füllen. Etwa 1,5 Stunden bei 180°C garen. Zum Schluss den Grill einschalten und noch einmal 5- 10 Minuten braten.

Den Schweinebraten anschließend 15 Minuten ruhen lassen.

Flæskesteg wird mit gekochten und karamellisierten Kartoffeln, brauner Sauce und Rotkohl serviert.

kochbuchseite

Foto:Christian Verlag

Risalamande - weihnachtlicher Milchreis mit Mandel

Risalamande ist beim dänischen Weihnachtsfest eine große Sache. Der gehaltvolle Milchreis kommt nach dem Weihnachtsessen auf den Tisch.

Das Besondere: In dem Dessert ist eine ganze Mandel versteckt. Wer sie findet, hat besonders viel Glück und bekommt auch ein Geschenk, die Mandelgave. Meist ist das ein Marzipanschwei

Bei uns ist das so, dass der Finder die Mandel möglichst lange vor den anderen Familienmitgliedern versteckt hält.  Auf diese Weise wird der Risalamande bis auf den letzten Rest aufgegessen, weil natürlich jeder die Mandel haben möchte.nchen.

Vielleicht mögt Ihr dieses Spiel auch mit Euren Lieben ausprobieren. Hier kommt das Rezept dazu.

Zutaten:

1 l Milch, 1 EL Puderzucker, 250 g Milchreis, 1 Vanilleschote, 1 Prise Salz, 50 g blanchierte Mandeln grob gehackt bis auf 1 Mandel, 250 ml Sahne

Milch mit Zucker aufkochen. Vanilleschote aufschneiden, Vanillemark herauskratzen, mit der Schote in die Milch geben.

Milchreis und Salz in die kochende Milch geben.
Bei schwacher Hitze unter gelegentlichem Rühren 25 bis 30 Minuten quellen lassen. Vanilleschote entfernen.
Sahne steif schlagen. Vorsichtig unter den Milchreis heben.
Die gehackten Mandeln inklusive der ganzen Mandel hinzufügen. Den Milchreis auf Dessertschälchen verteilen.
Mit warmer roter Kirschsauce servieren.

kochbuch_hygge

Buchtipp

Traumhaft leckere Weihnachtsrezepte nicht nur aus Dänemark, sondern aus ganz Skandinavien findet Ihr in dem Buch „Hygge Christmas“ von Brontë Aurell. Ob Gløgg trinken, Pfeffernüsse backen oder zum Julefrokost einladen - mit diesem Skandi-Klassiker wird Weihnachten magisch. Christian Verlag, 160 Seiten, 24,99 Euro.

deko Foto:VisitDenmark

Hast Du Fragen?

Wir helfen gerne

Tel: 04101 789 03 30

frage@fasmas.de