Die neuen Trendfarben

Die neuen Trendfarben

Ihr möchtet frischen Wind für Euer Zuhause? Dann freut Euch auf die neuen Trendfarben. Ob an der Wand, bei Möbeln oder Accessoires - die tollen Töne sorgen im Handumdrehen für ein modernes Update.

Ein Traum in Senf

Senfgelb ist der neue Liebling aller Interior-Fans. Die leuchtende Farbe, die auch als Goldgelb, Curry oder Kurkuma bezeichnet wird, hat echtes Showtalent und bringt Extravaganz in Eure vier Wände. Obendrein sorgt sie für gute Laune. Besonders gut zur Geltung kommt der Trendton bei luxuriösen Stoffen, wie zum Beispiel schimmerndem Samt.

Kleiner Blickfang, große Wirkung: Schon wenige Accessoires in Mustard oder Goldgelb reichen aus, um eine spektakuläre Optik zu erzielen. Experimentiert mit Kissen, Stoffservietten oder einem Plaid - Ihr werdet erstaunt sein, welche Kraft die Farbe hat.

Mein persönlicher Favorit ist ein Samtsofa in Goldgelb. Dazu Wände in dunklem Petrol und ein glamouröser Beistelltisch im Retro-Style - einfach nur ein Traum.

Farblich harmoniert Senfgelb gut mit den verschiedenen Nuancen ihrer Komplementärfarbe Blau. Außerdem passen Holztöne, Weiß, Schwarz und Grau.

Harmonisch wohnen mit Pastell

Blasses Rosa, Himmelblau, Salbeigrün - die neuen Pastell-Töne sind einfach zum Dahinschmelzen. Sie sind die perfekte Lösung für alle, die zu Hause gern Farbe mit harmonischer Sanftheit vereinen wollen.

Pudriges Rosa - da denkt man zu allererst an mädchenhafte Girlie-Zimmer. Aber mit dem softigen Trendton lässt sich die ganze Wohnung wunderbar gestalten. Der Klassiker ist die Kombination von Rosa und Weiß. Die beiden Farben ergänzen sich ideal und geben einander Leuchtkraft.

Grau und Rosa sind ebenfalls ein schönes Paar. Durch gebrochene Rosatöne nimmt man Grau die Sachlichkeit, das Interior wirkt herrlich entspannt.

Lust auf eine Prise Dramatik? Dann kombiniert Altrosa mit Schwarz. Das wirkt schon fast bühnenreif. Eine ähnliche Wirkung erzielt Ihr mit Dunkelbraun, Dunkelblau oder dunklem Grün. Außerdem passt Rosa toll zu Flieder, Lavendel und natürlich zu allen anderen Pastellfarben.

Für alle, die die feminine Note besonders lieben, ist der Allover-Look eine spannende Alternative. Besonders stylisch wird es, wenn Ihr die verschiedenen Nuancen von Muschelrosa über Apricot und Koralle miteinander mixt.

Wohnen mit Himmelblau - das hat so eine erholsame Wirkung wie ein Bad im Meer. Helle Blautöne verbreiten Klarheit, wirken entspannend und lassen Stress vergessen. Sie sind deshalb auch besonders gut für Euer Schlafzimmer geeignet.

Blau-Grau-Schattierungen sind die Favoriten für den skandinavischen Wohnstil. Besonders gut kommen sie mit rauen Hölzern zur Wirkung.

Salbei macht das Zuhause zur Spa-Oase. Das matte Grün-Grau wirkt ausgleichend und beruhigend, genauso wie das gleichnamige Heilkraut. Die Skandinavier mögen Salbeigrün ganz besonders, weil die Farbe unaufdringlich-edel ist und die Herzen von Frauen und Männern gleichermaßen höherschlagen lässt.

Kombinieren: Entspannt und harmonisch wirkt Salbeigrün mit Grau-, Schlamm- und gedeckten Weißtönen. Mit Schwarz könnt Ihr eine sehr elegante Stimmung erreichen. Mit Rosetönen oder Lavendel wirkt die Einrichtung frisch und feminin. 

Skandi-Chic mit Grau

Nordisches Wohnen ohne Grau? Undenkbar. Grau ist beim Skandi-Chic die Wohnfarbe schlechthin. Anthrazit, Beton, Blaugrau, Greige, Kiesel, Lichtgrau, Mausgrau, Zement - Grau wirkt in all seinen Facetten stilvoll, modern und pur. Außerdem ist Grau alles andere als langweilig. Das wird schon allein anhand der riesigen Farbpalette deutlich.

Hast du Fragen?

Wir helfen gerne

Tel: 04101 789 03 30

frage@fasmas.de