KOSTENLOSE LIEFERUNG mit dem Code "Lieferung"

Ran an die Wand



Ran an die Wand

Was du über das streichen wissen musst! Der Frühling steht vor der Tür und mit ihm ziehen auch neue Farben ins Zuhause ein. Den Pinsel zu schwingen kann richtig Spaß machen. Damit du auf der sicheren Seite bist und die Farbe auch an die Wand kommt, kommt hier eine kleine Vorbereitung und ein paar Tipps von mir. Auf gehts!

 

Test Test Test

Bevor du die Farbe an die Wand bringst, trage sie erstmal auf ein Stück papier oder Tapete auf. So kannst du sicher gehen, ob dir die Farbe wirklich gefällt, denn auf den kleinen Farbkarten erscheinen die Farben meist ein wenig heller al auf einer großen Flächen. Außerdem bekommst du so einen Eindruck darüber ob dir die Farbe auch bei verschiedenen Lichteinfall gefällt.

 

Eine Frage der Rolle

Wer mal einen Teppich gekauft hat, der kennt den Unterschied zwischen Kurz- und Langflor. So ergeht es einem auch beim kauf von Farbrollen. bei glatten Untergründen sind Kurzflorrollen perfekt. Die Langflorrolle eigent sich dann super für Tapeten und frauen Putz.

 

Wie viel Farbe brauche ich?

Rechne dir die Fläche am besten vorher aus, welche du streichen möchtest. Dazu nimmst du Länge mal Breite der Fläche und multiplizierst das Ergebnis mit dem Verbrauch pro Quadratmeter. Dann kommst du zu in den Showroom Halstenbek und wir mischen dir deine Farbe vor Ort an. Rechne immer mit zwei Anstrichen für ein perfektes Ergebnis.

 

Sauber bleiben

Zum Abdecken des Bodens und der Möbel eignet sich Malerfolie sehr gut.Diese sind meist sehr groß und leicht am Boden zu befestigen. Sollte dann im Eifer des Gefechts doch mal ein Klecks daneben gehen, ist das auch kein Problem. Ist die Farbe noch feucht, lässt sie sich mit Schwamm und warmen Wasser von Fliesen und Dielen abwischen. Wenn sie trocken ist, kannst du sie vorsichtig mit einem Spachtel web schaben. Sollte die Farbe auf dem Teppich gelandet sein, tupfe sie mit einem feuchten Tuch raus. Wenn die Farbe schon getrocknet ist, nimm eine Pinzette zur Hand und ziehe die Farbe vorsichtig aus deinem Teppich heraus. 

 

Auf die Linie kommt es darauf an

Winkel, Zollstock oder Wasserwaage. Überlege dir genau was du an Werkzeug brauchst um für dein Lieblingsdesign an die Wand zu bekommen. Du willst ein großes Motiv an die Wand? Nehme dir ein Beamer zur Hilfe und zeichne mit einem Bleistift an deiner Wand vor. Für saubere und gerade Übergänge lohnt es sich ein hochwertiges Malerkrepp zu kaufen. 

 

Was zuerst?

Auch wenn die großen Flächen mehr Spaß machen, solltest du an den Kanten und Ecken starten. Nehme dazu einen Pinsel in die Hand und leg los. Um saubere Kanten zu bekommen streiche am besten auch über das Kreppband.

 

Gleichmäßigkeit ist was wir wollen

Streiche nass in nass um ein einheitliches Ergebnis zu bekommen. Und das geht am besten so : Die Farbe senkrecht mit M- oder W-Bewegungen auftragen und anschließend horizontal ohne Druck nachrollen. 

 

Kleine Pausen 

Wenn du deine Maleraktion mal für ein Stündchen unterbrechen willst, kannst du Rolle und Pinsel einfach in einer Plastiktüte luftdicht einpacken. So trocknen sie nicht aus.

 

Für Durchzug sorgen

Du bist fertig mit deinem Werk? Die frische Farbe trocknet am Besten bei geöffneten Fenstern. Denn beim Trocknen verdampft das Wasser und entweicht in die Raumluft.

 

Schnell weg mit dem Klebeband und der Folie

Malerkrepp und Abdeckfolie kannst du vorsichtig weg nehmen, wenn die Farbe noch nicht ganz trocken ist. So bleiben deine Kante auch gleichmäßig und splittern nicht. 

Jetzt bist du an der Reihe, rand die Wand! Ich wünsche dir viel Spaß beim streichen und solltest du Hilfe brauchen, komme in unserem Showroom in Halstenbek vorbei! Dort mischen wir dir deine Lieblingsfarbe von Flügger an und haben auch Pinsel und Rolle für dich parat!

 

Ähnliche Produkte

Bestätigung deines Alters!
Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, um diese Seite zu betreten.
Hast du Fragen?

Hej, Du!

Wir möchten Dich bei FASMAS Scandinavian Lifestyle willkommen heißen. Welche Frage Du auch immer hast, sende uns eine Mail an: frage@fasmas.de