Wir lieben Blau!

Wir lieben Blau!

„Dies ist das richtige Blau. Oh, wie es einen leicht macht. Oh, es ist so frisch wie eine Brise, so tief wie ein großes Geheimnis, so voll wie - ach, ich es kann es nicht sagen…“
Karen Blixen

Blau - die Farbe von Himmel und Meer - auch wir lieben sie! Blau ist Symbol für Treue, Harmonie und Beständigkeit, aber auch für Freiheit und Frische. In Eurem Zuhause wirkt Blau geradezu himmlisch entspannt. Und: Die Farbe kann Wunder wirken! Überzeugt Euch selbst.

Foto: Rémi Müller on Unsplash

Vom Halbedelstein zum Farbpigment

Über Jahrhunderte galt Blau im Abendland als heilige Farbe, die den Künstlern nicht nur lieb, sondern auch teuer war. Das göttliche Ultramarinblau wurde aus Lapislazuli gewonnen, dem Stein der Pharaonen, der nur im Norden Afghanistans vorkam. Das intensiv leuchtende und sehr lichtbeständige Lapislazuli-Pigment wurde in einem aufwändigen und sehr kostspieligen Verfahren aus dem Halbedelstein gewonnen. Auch heute noch ist echtes, aus Lapislazuli gewonnenes Ultramarin nahezu unbezahlbar.

Foto: Renee Fisher on Unsplash

Die vielen Facetten von Blau

Kaum eine andere Farbe bietet so viele unterschiedliche Facetten wie Blau. Hellblau, Kornblumenblau, Jeansblau, Königsblau, Schwarzblau - die Palette der Blautöne ist riesig. Sie reicht von hellen Meerestönen, die fast ins Grün übergehen, bis zu tiefen Blau-Violett-Tönen von Hortensien und Hyazinthen. Das Besondere an Blau: Die Farbe ist losgelöst von kurzlebigen Trends, Blau ist immer zeitlos und schön.

Royal Copenhagen - Porzellan aus dem Norden

Die Skandinavier hatten seit jeher ein Faible für Blå, wie Blau auf dänisch, schwedisch und norwegisch heißt. So ist Blau die Farbe, auf die sich die Porzellanmaler von Royal Copenhagen spezialisiert haben. Im 18. Jahrhundert führte Franz Heinrich Müller, der Gründer der Kongelige Porcelæns Fabrik (Königliche Porzellanfarbrik - Royal Copenhagen) das Motiv einer stilisierten Chrysantheme nach Dänemark ein, wo es zu dem kobaltblauen Muster verfeinert wurde, das wir heute als Musselmalet-Porzellan von Royal Copenhagen kennen.

Blau holt das Meer nach Hause

Zu allen Zeiten war Blau für die Skandinavier eine ihrer Lieblingsfarben - und zwar nicht nur beim Porzellan. Wände, Türen, Fenster, Holzvertäfelung, Möbel, sogar ganze Häuser erhielten einen Anstrich in Blautönen. Bis heute ist das so. Mit den Farben der Grau-Blau-Palette kommt das nordische Licht besonders gut zur Geltung. Außerdem erzeugen sie ein Gefühl von Klarheit und Ruhe. Wer nah am Wasser wohnt, kann auf helle Blau-Grün-Töne setzen. Das wirkt, als wenn man sich Strand und Meer nach Hause holt.

Blau ist immer ein Eyecatcher

Blau lässt sich wunderbar kombinieren. Zum einen passen die verschiedenen Blautöne meist hervorragend zueinander. Außerdem gibt es so viele Farben, die sich bestens mit Blau vertragen. Weiß zum Beispiel. In einer weißen Umgebung bekommt Blau einen ganz besonderen Auftritt, denn Blau-Weiß verströmt frische Seeluft und ist immer ein Hingucker. Mit dem Mix von Grau und Blau liegt Ihr voll im Trend. Grau-Blau wirkt stilvoll und beruhigend - vor allem in der Kombination mit Holz.

Blau trifft Salbei

Die verschiedenen Schattierungen von Blau lassen sich auch gut mit neutralen Farben verbinden. Kühles Blau wirkt toll mit dunklem Schokobraun und Aquatöne mit Ecru. Die Farbe Blau harmoniert auch perfekt mit Grüntönen wie Oliv oder Salbei oder Lila, Mauve und Rosa.

Wohnen im nordischen Stil

Lust auf Blau? Dann wählt eine Wand oder streicht gleich einen ganzen Raum in Blau. Damit bringt Ihr frischen Wind in Euer Zuhause. Ob uni, gemustert oder Ton in Ton - auch mit den neuen Tapetenkollektionen lassen sich Räume im nordischen Stil gestalten. Mit einem Sessel oder einem Sofa in Blau setzt Ihr spannende Akzente.

Hast du Fragen?

Wir helfen gerne

Tel: 04101 789 03 30

frage@fasmas.de